Interview GIT Mai 2004

git_logo

Interview GIT Mai 2004


Dr. Dietrich Hauffe, Dionex GmbH, Idstein


[...]

9. Herr Dr. Hauffe, welche Empfehlungen geben Sie in diesem Zusammenhang als AMZ-Vorsitzender der Branche?


Der Analytik Management Zirkel AMZ ist ja ein Verein für Unternehmen in der analytischen Industrie, die den Erfahrungsaustausch und die Förderung ihrer Mitglieder in den Vordergrund stellt. Hier werden nicht nur soziale Kontakte gepflegt, sondern auch Initiativen für gemeinsame Aktivitäten entwickelt. Kooperationen, so wie wir sie zusammen mit Mettler Toledo und anderen durchgeführt haben, können neue Marktsegmente erschließen oder dem Kunden neue Aspekte der Analytik vermitteln. Meine Empfehlung ist also das Miteinander, ein Gegeneinander haben wir nun schon lange geübt, das können alle.

10. Welche Leistungen kann der AMZ seinen Mitgliedern bieten?


In erster Linie bietet der AMZ ein Forum zum Erfahrungsaustausch geprägt durch gemeinsame Veranstaltungen, Vorträgen, Veröffentlichungen und öffentliche Auftritte. Angehörige Führungskräfte werden in ihrem Wirken gestärkt und in der Entwicklung ihrer Strategie und Kariere unterstützt. Wir haben immer hoch qualifizierte Referenten zu Gast, um mit uns über aktuelle Themen Diskussionen zu führen, die uns wiederum in unserem beruflichen Leben weiterhelfen.

11. Unter welchen Voraussetzungen können Interessierte Mitglied werden?


Es gibt im Grunde nicht viele Vorrausetzungen. Wir bieten eine Mitgliedschaft für Unternehmen, die bis zu drei Vertretern der Führungsriege angeben kann, und auch für Führungskräfte allein, die im Bereich der analytischen Industrie tätig sind. Unter dem Motto "Executives Getting Together" sprechen wir Geschäftsführer, Verkaufsleiter, kaufmännische Leiter, Marketingleiter, Serviceleiter und andere an, die wertvolle Erfahrungen aus ihrer beruflichen Welt beitragen können. Der AMZ wächst kontinuierlich. Weitere Mitglieder sind ganz herzlich willkommen.

 
Einige unserer Mitglieder
alle Mitglieder