Wie motiviere ich in schwierigen Zeiten?

04.06.2003 bei Dionex, Idstein

Wie motiviere ich in schwierigen Zeiten? Das war das Thema, dem sich Herr Stefan Oberli zusammen mit den Mitgliedern und Freunden des AMZ e.V. stellen wollte.
Bevor wir in dieses hochinteressante Thema einstiegen, begrüßte der Vorstand Dr. Hauffe die Gäste und die neuen Mitglieder des AMZ e.V.: die Vertreter der Perkin Elmer Life Sciences, des Mettler Toledo Unternehmens und der Bio-Tek Instruments in Deutschland. Weitere Gäste des Tages kamen von Bruker Daltonics, der Gilson International und der tec5 AG.

Das Thema Motivation stand sicher im Zentrum des Tages. Hierzu hat Stefan Oberli einen Auszug aus seinem Trainingsprogramm mitgebracht, welches sich mit den Begriffen "Emotionale Intelligenz - Verhalten - Verstehen - Motivation" beschäftigt. Da das Thema sehr umfangreich ist, konnten hier die wesentlichen Elemente nur angerissen werden. Herr Oberli gab uns aber dennoch einen recht anhaltenden Einblick in unsere Situation als Führungskraft in einem Unternehmen: Ohne uns zu verstehen, werden wir die Mitarbeiter nicht verstehen. Ohne diese zu verstehen, werden wir nicht motivierend arbeiten. Ein wesentliches Kriterium dabei ist das Verstehen von Emotionen, das nur durch gutes Zuhören und Rückbefragung erfolgen kann.
Das Verstehen einer Gesprächssituation ist die Vorraussetzung der Beeinflussung einer solchen und ultimativ, der Motivation des Mitarbeiters und sich selbst.
Alle Teilnehmer haben den Arbeitstag in einem zufriedenen und motivierten Zustand beendet - ein Ziel, was in jedem Fall erreicht werden wollte.

 
Einige unserer Mitglieder
alle Mitglieder